Buchtipp : Superhelden und ein Geheimklub

Das Cover zum Hörbuch „Die Superhelden und der Klub der Besten“.
Das Cover zum Hörbuch „Die Superhelden und der Klub der Besten“.

Wolle, Micki und Jonny lesen gern Superhelden-Comics. Doch eines Tages stehen ihre Lieblingshelden vor der Tür...

shz.de von
02. Februar 2016, 05:39 Uhr

Am liebsten lesen Wolle, Micki und Jonny in ihrem Geheimschuppen Superhelden-Comics. Doch eines Tages stehen ihre Lieblingshelden Gigaman, Geckogirl und Starman wirklich vor der Tür.

Den drei Helden aus dem Hörbuch „Die Superhelden und der Klub der Besten“ ist furchtbar langweilig. Bei jedem Notruf sind Polizei und Feuerwehr als Erste zur Stelle.

Für die Helden gibt es nichts mehr zu tun. Stattdessen spielen sie „Mensch, ärgere Dich nicht“ im Comicladen. Doch das geht Gigaman, Geckogirl und Starman langsam aber sicher auf den Keks.

Umso besser, dass sie von Wolle, Micki und Jonny Aufträge erhalten. Die Drei haben einen Geheimklub namens „Die Besten“. Geckogirl zum Beispiel soll fiesen Mitschülern mit ihrer langen Zunge eine Lektion erteilen. Gigaman und Starman holen Kinder von hohen Bäumen herunter und lösen Mathe-Hausaufgaben.

Doch dann bricht ein Streit zwischen den Superhelden aus. Jeder von ihnen will der Coolste, Klügste und Schnellste sein. „Die Besten“ müssen sich unbedingt etwas einfallen lassen...

Die Geschichte ist wie ein Comic zum Hören. Switsch! Zing! Bumm! Was sonst in den Heften steht, sind hier Geräusche und Klänge. Das macht richtig gute Laune.

Der Sprecher Paul Stommel geht selbst noch zur Schule. Er sorgt dafür, dass man sich keine Minute langweilt.

Sylvia Heinlein, „Die Superhelden und der Klub der Besten. Eine Comic-Lesung“. Sprecher: Paul Stommel. Länge: 40 Minuten. Ab 6 Jahren. Preis: 9,90 Euro. Verlag: Headroom.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen