Forschung : Stinkekäse als Mückenfänger

Einige Käsesorten stinken mächtig, andere duften nur zart. Menschen haben unterschiedliche Geschmäcker. Doch der Mücke, der schmeckt der muffligere Käse am besten.
1 von 2
Einige Käsesorten stinken mächtig, andere duften nur zart. Menschen haben unterschiedliche Geschmäcker. Doch der Mücke, der schmeckt der muffligere Käse am besten.

Die Falle aus dem Kühlschrank: Mücken mögen miefiges Essen.

shz.de von
06. Februar 2014, 04:00 Uhr

 Mit Stinkekäse lassen sich Mücken fangen. Das haben Forscher vor einigen Jahren herausgefunden. Bestimmte Mücken-Weibchen fliegen demnach total auf den Duft von Limburger Käse. Das klingt ein bisschen albern. Tatsächlich könnte man aber die Käseliebe der Mücken sinnvoll ausnutzen. Nämlich um sie in Fallen zu locken. In einigen Ländern können die Mücken die Krankheit Malaria übertragen, wenn sie einen Menschen stechen. Käse-Fallen könnten helfen, die Plagegeister loszuwerden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen