zur Navigation springen
Kindernachrichten

22. September 2017 | 04:56 Uhr

Leute : Stimmtraining mit Lena

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Lara (12) kämpft heute Abend um den Einzug ins Finale von The Voice Kids.

shz.de von
erstellt am 25.Apr.2014 | 01:26 Uhr

Lara ist erst zwölf Jahre alt – aber singt schon wie ein Star. Deshalb hat sie es auch bei der Casting-Show The Voice Kids in die Battle-Runde geschafft. Heute Abend ab 20.15 Uhr ist die Show bei Sat1 zu sehen. Im Interview mit den Kina-Reporterinnen Thale und Nele (beide 12) erzählt das Mädchen aus Wohlde im Kreis Schleswig-Flensburg über ihre Arbeit mit der Sängerin Lena Meyer-Landrut.

Warum hast du dich für Team Lena entschieden?

Auf der Bühne erschien sie mir nett. Und ich hatte einen guten Eindruck, als wenn sie mir gleich „willkommen“ sagen würde.

Wie verlief das Training mit Lena zwischen der Blind Audition und der Battle?

Es war ein sehr tolles Erlebnis, von einer Person Tipps zu bekommen, die im Musikbereich schon sehr erfahren ist. Das hat mir sehr weitergeholfen.

Welche Tipps hast du denn zum Beispiel von Lena bekommen?

Sie hat mir geholfen, mit dem Lied besser klar zu kommen, zum Beispiel, indem wir es in einer Akkustikversion singen. Und sie hat uns gezeigt, wie man hohe Töne sanft und schön singt. Ich habe sehr viele Tipps bekommen.

Wie oft habt ihr euch getroffen?

Ungefähr vier bis fünf Mal haben wir uns getroffen.

Gegen wen trittst du an?

Ich werde gegen Lene Horstmann antreten.

Was werdet ihr singen?

„Burn“ von Ellie Goulding.

Kanntest du den Song schon?

Erst war ich mir nicht sicher. Aber als ich ihn gehört habe, wusste ich, dass ich ihn kenne.

Und gefällt er dir?

Am Anfang mochte ich „Burn“ nicht so gern. Aber je öfter ich ihn gehört habe, desto besser gefiel mir der Song.

Was treibt dich an, mit anderen um die Wette zu Singen?

Lene und ich sind keine Konkurrentinnen, sondern eher Battle Partner. Wir wollen eine Harmonie zwischen uns haben – und das haben wir auch.

Was machst du gegen das Lampenfieber?

Meine Mutter hat mir gesagt immer tief ein und aus atmen und einfach nicht daran denken, was alles passieren könnte.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert