zur Navigation springen

Spieltipp : Steinzeitmenschen bauen mit Grips

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Jäger und Sammler sind von gestern! Die Steinzeitmenschen wollen mit der Zeit gehen und sesshaft werden. Was brauchen sie dafür? Hütten natürlich, um darin zu leben. Und für die Hütten brauchen sie verschiedene Baustoffe, denn Fertighäuser waren damals ja noch nicht erfunden.

Alle packen auf der Baustelle mit an, auch die Kinder. Um die gewünschten Materialien zu ergattern, müsst ihr mit euren Figuren in den Wald, in die Lehmgrube oder in den Steinbruch ziehen. Das gelingt nur mit Grips. Denn verteilt um den Spielplan liegen verdeckte Plättchen. Einige von ihnen zeigen Orte, andere Zahlen.

Deckt ihr einen Ort auf, zieht ihr hin und dürft einen Rohstoff nehmen. Deckt ihr eine Zahl auf, rückt euer Spielstein auf dem Rundweg um genau so viele Felder vor – und gelangt auf diese Weise vielleicht auch zum angepeilten Ziel.

Anfangs ist alles Glückssache. Ihr wisst noch nicht, welche Chips wo liegen, und handelt nach dem Zufallsprinzip. Doch je besser ihr aufpasst und euch einprägt, was die anderen Spieler aufdecken, desto sicherer dirigiert ihr eure Figur an die gewünschten Stellen. Wer zuerst drei Hütten baut, gewinnt bei diesem Spiel.

Marco Teubner, „Stone Age Junior“. Für zwei bis vier Spieler ab 5 Jahren. 28 Euro. Verlag: Hans im Glück.
 

zur Startseite

von
erstellt am 17.Mär.2016 | 01:34 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen