Tiere : So kriegt man einen Löwen

Tiere sollen in der freien Natur leben, nicht in Häusern. Doch auch aus der Ferne kann man sich um Löwen kümmern.
Foto:
1 von 1
Tiere sollen in der freien Natur leben, nicht in Häusern. Doch auch aus der Ferne kann man sich um Löwen kümmern.

shz.de von
10. Dezember 2015, 18:24 Uhr

Viele Menschen wünschen sich ein Haustier. Doch nicht immer geht das einfach so. Manchmal darf man keine Tiere in der Wohnung halten oder sie ist schlicht zu klein dafür. Doch es gibt da einen Trick, sich trotzdem um ein Tier zu kümmern: Tier-Pate werden.

Tier-Paten spenden zum Beispiel jeden Monat einen bestimmten Betrag an einen Zoo oder eine Tier-Organisation. Das Geld ist für ein bestimmtes Tier gedacht. Zum Dank gibt es oft eine Urkunde mit Foto des Paten-Tiers, immer wieder Neues von ihm – und manchmal sogar das Tier als kleines Stofftier. Man kann Pate von allen möglichen Tieren werden: von Schweinen, Vögeln, Hunden, Ziegen – und sogar Löwen, Affen und Elefanten. Einige Leute verschenken solche Patenschaften zu Weihnachten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen