Fastenzeit : Sie klappert, klingelt und ist kugelrund

Paula und Piet besuchen die Kugelbahn aus der Schweiz in der Phänomenta in Flensburg.
Paula und Piet besuchen die Kugelbahn aus der Schweiz in der Phänomenta in Flensburg.

Piet und Paula fasten, indem sie sieben Wochen auf die Flimmerkiste verzichten. Erfahre, was sie diesmal statt einer Fernsehsendung erlebt haben!

shz.de von
09. März 2015, 05:12 Uhr

Jetzt hast du dich bestimmt schon daran gewöhnt, dass die Flimmerkiste erst einmal aus bleibt. Wenn du ein richtig kugelrundes Erlebnis stattdessen suchst, dann solltest du dir den Switzerball in der Phänomenta in der Stadt Flensburg unbedingt ansehen.

Piet und Paula haben am Wochenende sogar eine Runde mitfahren dürfen. Sie rattert, klappert, leuchtet, klingelt und ist kunterbunt. Die Kugelbahn aus der Schweiz ist nur für ein paar Wochen zu Gast in der Phänomenta. Sie ist sechs Meter lang und 2,5 Meter groß und wiegt stolze 700 Kilogramm. Also ein richtig riesiges Ding. Die Kugel setzt einiges in Bewegung. Sie fährt mit der Drahtseilbahn in die Berge, geht wandern und reist mit dem Zug mit. Und sie plumpst in einen Fonduetopf, schießt mit einer Armbrust und kreuzt auf einem Schiff durch die Gegend. Ihre Tour dauert viereinhalb Minuten. Piet und Paula haben es auf jeden Fall gut überstanden.

Bis zum 26. März kannst du die Bahn noch sehen und wenn du Zeit hast, solltest du den Rest der Phänomenta noch ausprobieren. Jede Menge Experimente und interessante Dinge lassen sich dort entdecken.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen