Tiere : Seltener Besuch: Mondfische in der Ostsee

Dr. Uwe Krumme hält einen Mondfisch, der sich in die Ostsee verirrt hat.
Dr. Uwe Krumme hält einen Mondfisch, der sich in die Ostsee verirrt hat.

shz.de von
11. Dezember 2015, 17:56 Uhr

Die Tiere sehen aber ulkig aus! Ihr Körper ist platt wie eine Scheibe. Es sind Mondfische. Sie können etwa so groß werden wie ein aufgeklappter Sonnenschirm. Eigentlich schwimmen Mondfische durch tropische Meere. Doch am vergangenen Wochenende sind zwei dieser Tiere in der Ostsee aufgetaucht. Ein Fischer habe einen Mondfisch aus dem Wasser gezogen. Ein anderer lag tot am Strand.

In der Ostsee ist es für die riesigen Fische zu kalt. Außerdem finden sie zu wenig Nahrung. Eine Strömung soll die trägen Schwimmer in die Ostsee gespült haben, vermuten die Fachleute.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen