zur Navigation springen

Auf Reisen : Sebastians Fahrradtour durch die Pu‘er-Baustelle

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 19.Nov.2015 | 18:40 Uhr

Hier lebe und unterrichte ich nun seit einem Monat. Die Stadt ist umgeben von idyllischen Hügeln, an deren Hängen Tee angebaut wird. Innerhalb der Stadt wird auch gebaut. Bloß nicht so idyllisch. Wenn man mit dem Fahrrad durch Pu‘er fährt, kommt man andauernd an riesigen Baustellen vorbei, auf denen hauptsächlich große Wohnhäuser mit vielen Wohnungen errichtet werden.

Im Norden von Pu’er wird sogar eine riesige Fläche völlig neu bebaut. Außerdem werden neue Parks und Rundwege durch die Teeberge zur Erholung der Bewohner errichtet. Die Stadt wächst in einem unglaublichen Tempo.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen