zur Navigation springen

Lesestunde : Schwul ist kein Schimpfwort

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Olivia Jones hat den Körper eines Mannes, trägt aber gerne Frauenklamotten. Sie findet, jeder sollte so leben und lieben, wie er will. Jetzt hat sie ein Buch zu diesem Thema geschrieben.

„Das ist ja schwul.“ So etwas sagen manche, wenn sie meinen, etwas sei schlecht oder blöd. Das findet Olivia Jones richtig doof! Sie findet, dass das Wort schwul kein Schimpfwort sein darf. Denn eigentlich ist damit gemeint, dass ein Mann einen Mann liebt.

Doch noch immer gibt es Menschen, die etwas dagegen haben, wenn ein Mann einen Mann liebt – oder eine Frau eine Frau. Olivia Jones aber sagt: Jeder darf so sein, wie er sein möchte! Sie selbst hat den Körper eines Mannes, trägt aber gern bunte Frauenkleidung. Olivia Jones möchte, dass einfach jeder so leben kann, wie er will. Das will sie auch mit einem Kinderbuch zeigen, das sie geschrieben hat. Es heißt „Keine Angst in Andersrum“. Für das Buch hat sich Olivia Jones eine Welt überlegt. In dieser Welt lieben die Männer andere Männer – und die Frauen andere Frauen.

Statt Mama und Papa gibt es im Buch also Mama und Mama oder Papa und Papa. Wenn ein Mann in dieser Welt mit einer Frau leben möchte, sagen die Leute: „Das ist nicht normal.“

Olivia Jones findet, man muss nicht auf diese Leute hören! Weder in der erfundenen Welt noch in unserer echten. Ob jemand schwul ist oder ungewöhnliche Kleidung anhat, ist ihr völlig egal.

zur Startseite

von
erstellt am 05.Mär.2015 | 05:05 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen