zur Navigation springen

Buchtipp : Schulstress und Liebeskummer

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Amelie ist 15 und ihr Leben ist im Moment ein richtiges Chaos. Ihre alte Mädchenschule musste schließen, und jetzt geht sie mit ihren besten Freunden Tommy und Kat auf eine öffentliche Schule. Von nun an muss sie sich jeden Morgen überlegen, was sie anziehen will, denn Schuluniformen gibt es nicht mehr.

Zudem hat Amelie immer noch Liebeskummer wegen Nicolas. Er hat sich einfach so und ganz plötzlich von ihr getrennt. Und jetzt sieht Amelie ihn auch noch täglich mit seiner neuen Freundin.

Genauso doof wie ihren Exfreund findet sie den neuen Freund ihrer Mutter: Francois Blais. Er ist nach ihrer Meinung teuflisch und gemein. Ein Glück, dass es auch noch ein paar schöne Dinge in ihrem Leben gibt wie zum Beispiel ihre besten Freunde und ihre schneeweiße Katze Sybil.

Dieses Buch ist nun schon der vierte Band der Reihe. Die Bücher über das Leben von Amelie gehören zu meinen Favoriten. Denn sie sind lustig zu lesen und bei jedem Band bin ich aufs Neue gefesselt von der Geschichte. Man kann gut mit Amelie mitfühlen. Besonders gefällt mir, dass das Buch wie ein Tagebuch geschrieben ist und dadurch alles aus der Sicht von Amelie erklärt wird.

 

India Desjardins, „Das verdrehte Leben der Amelie: Die Welt steht Kopf“. Ab 11 Jahren. 320 Seiten. 13,99 Euro. Verlag: Kosmos.

zur Startseite

von
erstellt am 21.Okt.2014 | 01:24 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert