Wetter : Schüler übernachten in der Schule

Im Bundesstaat Atlanta schneite es nicht nur, die Straßen waren auch glatt.
Im Bundesstaat Atlanta schneite es nicht nur, die Straßen waren auch glatt.

Unwetter im Süden der USA lassen die Menschen zittern.

shz.de von
29. Januar 2014, 13:45 Uhr

Schnee, rutschige Straßen und eisige Kälte. So ist das Wetter gerade in manchen Gegenden in dem Land USA. Weil es auf den Straßen an manchen Orten chaotisch zuging, mussten sogar rund 50 Schüler in Bussen schlafen. Eigentlich sollten die Busse die Kinder gestern nach Hause bringen. Doch die Busse kamen auf den Straßen nicht weiter. Das Ganze passierte in dem Bundesstaat Georgia, der im Süden der USA liegt. In dem Nachbarbundesstaat Alabama gingen Tausende Schüler erst gar nicht raus. Sie schliefen in ihren Schulen. Das eisige Wetter sind viele Menschen dort nicht gewohnt. Denn eigentlich sind die Winter in den Gegenden viel milder.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen