zur Navigation springen

Abenteuer : Schatzsuche am Meeresgrund

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Er taucht gern in der Nordsee: Andi Peters aus Krempel in Dithmarschen ist ein Wracktaucher. Hunderte Wracks hat er schon im Meer besucht und viele alte, oft rostige Dinge gefunden. Die nimmt er aber nicht einfach mit nach Hause, sondern holt sie zum Beispiel für Ausstellungen vom Meeresgrund. Die Schiffe gingen oft schon vor vielen Jahrzehnten unter. Manche wurden in Kriegen versenkt. Auch Flugzeuge finden sich manchmal am Meeresgrund. Beim Tauchen erlebte Andi Peters auch schon eine brenzlige Situation. „Einmal bin ich in einem U-Boot festgesteckt“, erzählt der Mann. Er hing an einem Netzfetzen fest. Doch letztlich ging alles gut.

zur Startseite

von
erstellt am 20.Aug.2015 | 01:20 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen