Wissenschaft : Salat aus dem All für Raumfahrer

Die Raumfahrer futterten zum ersten Mal selbst gezüchteten Salat.
Foto:
Die Raumfahrer futterten zum ersten Mal selbst gezüchteten Salat.

Astronauten haben im All Salat gezüchtet. Am Dienstag gab es die erste Kostprobe. „Schmeckt gut, ein wenig wie Rucola“, stellte einer der Raumfahrer fest.

shz.de von
12. August 2015, 05:52 Uhr

Ich hole mal eben frischen Salat aus dem Supermarkt! Das können die Bewohner der Raumstation ISS natürlich nicht machen. Die ISS saust in etwa 400 Kilometer Höhe im Weltraum um die Erde herum. Die Lebensmittel, die die Raumfahrer dort oben verputzen, müssen extra ins All geflogen werden. Gestern gab es in der ISS aber etwas Besonderes: Zum ersten Mal verputzten die Raumfahrer frischen Salat, den sie selbst angebaut haben! Einen Garten mit Beeten gibt es dort zwar nicht. Das Gemüse wurde in einem Labor mit speziellem Licht gezüchtet. Die Leute auf der ISS waren mit dem Ergebnis zufrieden. „Schmeckt gut, ein wenig wie Rucola“, sagte ein Astronaut.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen