Kina-Reporter : Rock ’n’ Roll und Interviews beim Presseball auf dem Scheersberg

Und Action! Julian filmt, wie Wiebke die Band „No Men Missin’“ interviewt.
1 von 2
Und Action! Julian filmt, wie Wiebke die Band „No Men Missin’“ interviewt.

Flensburger Band „No Men Missin’“ spielte selbstgeschriebene Songs auf dem Presseball.

shz.de von
18. Oktober 2017, 19:27 Uhr

Laute Rockmusik, tanzende Kina-Reporter und gute Laune. So ging es am Dienstagabend hier auf dem Scheersberg beim Presseball zu. Die Band „No Men Missin´“ aus Flensburg, unsere prominenten Gäste, rockten was das Zeug hält. Mit Live-Übertragungen auf Facebook, Bilder und kleinen Videos auf Instagram und Snapchat sowie einem Video für shz.de konnten auch Menschen, die nicht dabei waren, das Konzert miterleben. Bei einem Interview vor der Kamera mit unserer Kina-Reporterin Wiebke erfuhren wir so einiges…

 

Die Bandmitglieder Lars Hanisch (Gitarrist), Ulf Albrecht (Bassist) und Lars Boltendahl (Schlagzeuger) kennen sich schon seit 20 Jahren und waren schon immer an Musik interessiert. Irgendwann hatten sie dann die Idee und gründeten ihre Band. Aber sie brauchten noch einen Namen und einen Sänger, als schließlich vor vier Jahren Kevin Laske (Sänger) dazu kam, gaben sie ihrer Band dann den Namen „No Men Missin`“. Es bedeutet, dass niemand mehr fehlt.

„Das Besondere an unserer Band ist, dass wir unsere eigenen Songs schreiben“, sagte Kevin. Ihr gemeinsamer Lieblingssong ist „Bye Bye LA“, den sie auf ihren Auftritten immer wieder gerne spielen. Genau wie der Song, werden auch alle anderen in Englisch verfasst. Ein gemeinsames Ziel der Band ist eine professionale Aufnahme im Tonstudio.

Mit einer Zugabe beendeten „No Men Missin‘“ ihr Konzert. Den restlichen Abend sorgten Kina-Reporter Per und Ole für Tanzmusik.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen