zur Navigation springen

Buchtipp : Plötzlich mit dem Piratenschiff unterwegs

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Marrill hat nie länger als ein halbes Jahr an einem Ort gewohnt. Mit ihren Eltern, zwei Archäologen, war die Zwölfjährige oft unterwegs: in Indonesien, in Australien, in Frankreich. Dieses Abenteuerleben hat sie geliebt. Doch jetzt wird alles anders. Was passiert, erfährst du in dem Roman „Die phantastische Suche nach der Überallkarte“.

Darin ist Marrills Mutter sehr krank. Deshalb beschließt die Familie, in einem Haus in Arizona zu wohnen. Marrill soll zur Schule gehen. Auf so ein Leben hat das Mädchen überhaupt keine Lust. Verzweifelt irrt sie durch die Stadt. Doch plötzlich schwappt Wasser über Marrills Zehen. Der Parkplatz, auf dem sie steht, verwandelt sich in einen See. Dann taucht ein riesiges Piratenschiff auf. Für Marrill ist das der Beginn einer seltsam-abenteuerlichen Reise.

An Bord des Piratenschiffs ist auch Fin, ein Meisterdieb. Die beiden freunden sich an und erkennen schnell: Marrill kann nur mit Hilfe der Überallkarte den Weg nach Hause finden. Zusammen mit der skurrilen Mannschaft an Bord machen sich Marrill und Finn auf die Suche...

Der Roman erzählt eine spannende und lustige Fantasy-Geschichte! Sie macht auf die Fortsetzung im kommenden Jahr neugierig.

Carrie Ryan, John Parke Davis, „Die phantastische Suche nach der Überallkarte“. Ab 10 Jahren. 476 Seiten. 16,99 Euro. Verlag: Sauerländer.

zur Startseite

von
erstellt am 20.Aug.2015 | 01:21 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen