zur Navigation springen

Weltall : Planeten-Zwerg mit Flecken

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Das sieht ja seltsam aus: Der Himmelskörper hat weiße Flecken! Es geht um den Zwergplaneten Ceres. Der befindet sich zwischen den Planeten Mars und Jupiter, im Asteroiden-Gürtel. Damit sind Millionen Himmelskörper gemeint, die in einem Ring um die Sonne kreisen. Ein Zwergplanet ist ein Himmelskörper, der von Fachleuten nicht als Planet eingestuft wird. Ceres zum Beispiel ist zu klein, um ein Planet zu sein.

Eine Raumsonde schießt seit einiger Zeit aus großer Entfernung Fotos von der Oberfläche von Ceres. Die Aufnahmen werden per Funk an die Forscher auf die Erde geschickt. Auf Fotos haben Wissenschaftler nun etwas entdeckt: weiße Flecken auf dem Zwergplaneten. Solche Flecken habe man noch auf keinem anderen Himmelskörper in unserem Sonnensystem gesehen, erklärten die Forscher. Das sei eine kleine Sensation.

Worum es sich bei den Flecken handelt, sei aber noch nicht klar. „Das ist die spannende Frage“, sagte ein Fachmann. Die Raumsonde wird jetzt immer näher an Ceres heranrücken. Die Bilder, die dann entstehen, sollen dann besser sein.

zur Startseite

von
erstellt am 22.Apr.2015 | 01:50 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen