zur Navigation springen
Kindernachrichten

24. August 2017 | 13:18 Uhr

Sport : Pep geht, Carlo kommt

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Jetzt steht es also fest! Pep Guardiola will nicht länger als geplant die Fußballer des FC Bayern München trainieren. Im Sommer verlässt der Trainer den erfolgreichen Verein. Zu welchem Club der 44-Jährige danach geht, weiß man noch nicht.

Aber fest steht: Es kommt in einem halben Jahr ein neuer Trainer zu den Bayern. Sein Name ist Carlo Ancelotti (Foto). Er ist 56 Jahre alt und stammt aus Italien. Gestern erfuhren die Bayern-Fans auch, dass er sich auf seine neue Aufgabe freut: „Ich bin sehr geehrt, dass ich von der kommenden Saison an Trainer des großen FC Bayern sein werde.“ Er übt auch schon Deutsch für seine Zeit als Trainer in Bayern. Carlo Ancelotti ist ein erfahrener Trainer, der schon drei Mal die Champions League gewonnen hat. Das ist der wichtigste Wettbewerb für Fußball-Clubs in Europa. Dabei hat Carlo Ancelotti tolle Fußballer trainiert. Zum Beispiel scheuchte er bereits Weltfußballer Cristiano Ronaldo über den Platz. Und der sagte über Carlo Ancelotti: Er sei ein fantastischer Coach.

Die Verkündung, dass Pep Guardiola geht, kam übrigens pünktlich zum Beginn der Winterpause. Im Januar geht es mit der Rückrunde los. Dann muss der Hamburger SV gegen den FC Bayern München ran.

Vorher aber feiern auch Spieler und Trainer Weihnachten. Pep Guardiola reiste erst einmal zu seinen Eltern nach Spanien.

zur Startseite

von
erstellt am 20.Dez.2015 | 18:22 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen