Panne auf der Hochzeitsreise

shz.de von
14. Oktober 2013, 00:34 Uhr

Das ist fast unglaublich: Ein Mann hat bei einer Hochzeitsreise aus Versehen seine Ehefrau an einer Tankstelle stehen gelassen. Er ist einfach mit ihrem Kleinbus und den Kindern ohne sie weitergefahren. Denn er dachte, seine Frau würde auf der Rückbank des Busses schlafen. Doch die Frau war ausgestiegen. Sie hatte den Tank-Stopp genutzt, um auf die Toilette zu gehen. Der Mann hatte davon nichts mitbekommen. Erst nach zwei Stunden merkte er dann, dass seine Frau gar nicht im Auto ist. Die Kinder wurden unruhig und der Mann wunderte sich, dass die Mama sie nicht beruhigt. Der Mann ging zur Polizei und am Ende kam die Familie wieder zusammen.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen