zur Navigation springen

Kinotipp : Panda Po wird zum Kung Fu-Lehrer

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Der mollige Panda Po hält den Rekord im Wan-Tan-Essen. Doch dann wird er von jemandem, der ihm sehr ähnlich sieht, besiegt...

Po liebt sein Leben im Tal des Friedens: Als Drachenkrieger sorgt er gemeinsam mit den Furiosen Fünf für das friedliche Gleichgewicht, und als Sohn von Nudelsuppenküche-Chef Mr. Ping hält der mollige Panda den Rekord im Wan-Tan-Essen.

Aber jetzt will Lehrmeister Shifu Po zum Lehrer machen! Denn das ist sein nächster Schritt auf dem Weg zum Kung-Fu-Panda.

Doch gleich die erste Unterrichtsstunde mit Tigress, Monkey, Viper, Crane und Mantis – den Besten der Besten im Kung Fu – geht gehörig daneben. Und dann wird Po auch noch im Wan-Tan-Essen besiegt. Von wem? Von einem anderen Panda natürlich! Und der ist doch tatsächlich niemand anderes als Pos biologischer Vater!

Viel Zeit zum po-mäßigen Feiern bleibt allerdings nicht. Denn Po muss sein inneres Gleichgewicht, sein Chi finden, um gegen den Jade-Schwerter schwingenden Krieger Kai antreten zu können. Der zieht durch China und raubt allen Meistern deren Chi...

Ab kommenden Donnerstag erfährst du im Animationsfilm „Kung Fu Panda 3“, wie die Bewohner eines kleinen Panda-Dorfes Po bei seiner Mission helfen.

zur Startseite

von
erstellt am 12.Mär.2016 | 05:32 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen