Ausstellung : Nur nicht aus dem Rahmen fallen

Thea und ihre Schwester Lena haben sich die Ausstellung „Kinder, Kinder!“ in Flensburg angesehen und sind selbst zum Bildmotiv geworden.
Thea und ihre Schwester Lena haben sich die Ausstellung „Kinder, Kinder!“ in Flensburg angesehen und sind selbst zum Bildmotiv geworden.

„Kinder, Kinder!“ heißt eine Ausstellung auf dem Museumsberg Flensburg. Viele Künstler, aus verschiedenen Epochen haben Kinder in verschiedenen Situationen gemalt. Am Wochenende war Famliensonntag und viele Mädchen und Jungs durften dabei sein.

shz.de von
19. Oktober 2014, 16:50 Uhr

Thea (6 Jahre) mag am liebsten das Bild von Hermine. „Da gefällt mir der Hintergrund besonders gut“, sagt sie. Ihre große Schwester Lena (9) ist da anderer Meinung und findet das Fischermädchen Katrine viel schöner. „Was sie wohl gedacht hat, als sie gemalt wurde?“ fragt sich auch die Museumspädagogin Gunda Grothe.

Sie hat gestern über 20 Mädchen und Jungen durch die Räume des „Museumsberg Flensburg“ geführt und ihnen während eines Familiensonntags gezeigt, wie bekannte Künstler früher Kinder gemalt haben. „Meistens mussten sie für die Bilder ganz still sitzen und durften dabei nicht lachen“, erzählte sie. Die Bilder von Hermine und Katrine hat die Flensburger Künstlerin Käte Lassen gemalt, aber auch Werke anderer berühmter Maler aus verschiedenen Jahrhunderten sind hier ausgestellt und zeigen, wie sich die Malerei im Laufe der Zeit verändert hat.

Die Ausstellung „Kinder, Kinder!“ ist noch bis zum 11. Januar 2015 auf dem Museumsberg zu sehen.

zur Startseite

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert