zur Navigation springen

Serie GNTM : Nur eine kann Germanys Next Topmodel werden...

vom

Spannung und Generve beim großen Finale.

shz.de von
erstellt am 30.Mai.2014 | 12:00 Uhr

Großes Finale bei GNTM... Die drei Finalistinnen Jolina, Ivana und Stefanie waren sehr aufgeregt die Tage vorher. Kann man ihnen nicht verdenken, denn live vor 15000 Menschen zu laufen, ist schon etwas Großes.

Die Show begann mit einem Walk der drei und dann begann Heidi Klum zu moderieren. In diesem Bericht jeden Walk der Mädchen zu beschreiben, ist einfach unmöglich, weil sie bestimmt sieben Mal gelaufen sind. Das Finale ist immer nur eine riesige Show, mit Werbung, was mich ziemlich nervt.

Die drei Finalistinnen haben neben den sieben außergewöhnlichen Walks auch noch ein Fotoshooting gehabt! Wieder mit Christian Anwander, der war auch schon bei dem Kindershooting dabei. Die Mädchen sollten Werbung für ein Haarspray machen. Es wurde eine Band, Gogo Berlin (glaube ich) auf die Bühne geholt, die hatten jeweils einen 45- Sekunden Song, zu dem sollten die Mädchen total abrocken und danach einen Spruch in die Kamera sagen, wie z.B. Coole Locken, die richtig krass rocken. Alle drei haben ein cooles Bild bekommen.

Dann gab es zwei Gesangseinlagen von Ed Sheeran und Rita Ora, beides berühmte Sänger. Zu den Songs sind die drei dann gelaufen. Ich finde es klasse, dass Heidi Klum immer berühmte Personen für ihr Finale kriegen kann. Im Zuschauerraum saßen zum Bespiel die Sänger der Band BossHoss, oder der ehemalige Catwalk-Trainer Jorge Gonzales. Auch die Gewinnerin der Staffel von vor zwei Jahren war da: Luisa. Sie hat durch Germanys next Topmodel einen internationalen Durchbruch geschafft und läuft auf Modeshows verteilt über die ganze Welt.

Bei einem der Walks sind die drei Mädels in großen Wasserbällen gelaufen. Es waren keine Wasserbälle, aber große Plastikkugeln in denen sie gelaufen sind. Das sehr ziemlich schwer aus. Für einen anderen Walk durften die Mädchen sich selbst kein Kleid designen, dieses wurde dann von einer Schneiderin für sie angefertigt. Von den drei Outfits gefiel mir Ivanas am besten!

Außerdem stand im Finale wie jedes Jahr, der Top 20 Walk an. Da dürfen die besten 20 noch einmal laufen und vorher kann immer abgestimmt werden, wer den Lauf eröffnen darf. Dieses Mal war es Betty, zum Glück nicht Nathalie, die man Backstage immer wieder bei Wolfgang Joop gesehen, was mich wirklich genervt hat. Bei dem Walk der Top 20 konnte man wirklich sehen, dass einige schon am Anfang ausgeschieden sind. Sie liefen schlecht und konnten teilweise nicht auf den Schuhen laufen. Viele der dort laufenden hatte ich gar nicht mehr auf der Reihe, weil sie schon vor so langer Zeit gegangen sind.

Bei der ersten Entscheidung musste dann Ivana gehen. Womit ich nicht gerechnet hatte. Ich dachte als erstes würde Jolina gehen, weil sie von der Jury nicht so gute Kritik bekommen hat. Steffi und Jolina haben sich total gefreut. Ivana sah man ihre Trauer an, aber das ist völlig normal, wenn m an im Finale gehen muss.

Jolina und Steffi durften dann auch noch Kleider von Wolfgang  Joops Marke Wunderkind tragen.

Am Ende wurde Germany's next Topmodel... STEFFI! Das hat mich richtig gefreut, denn Steffi war die ganze Staffel über lieb gewesen und hat nichts Schlechtes über ihre Mitstreiterinnen gesagt, im Gegensatz zu Nathalie... Außerdem hat Steffi die größte Entwicklung mitgemacht. Anfangs war sie immer Wackelkandidatin und die Jury war sich nicht sicher, ob Stefanie das Zeug zum Topmodel hat. Doch dann wurde sie von Woche zu Woche besser und ist nun Germayns next Topmodel 2014, gewinnt einen Opal Adam, kommt auf das Cover der deutschen Cosmopolitan und wird bei der Agentur OneEins Management unter Vertrag genommen. Ich hätte es Jolina auch sehr gegönnt, dann sie war ebenfalls eine meiner Favoritinnen.

- So, das war die neune Staffel von GNTM, jede Woche von mir für euch geschrieben. Ich hoffe diese Staffel hat euch genauso gefallen wie mir und ihr freut euch schon auf die im nächsten Jahr! – Viele Liebe Grüße, Luisa.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen