Raumfahrt : Nudeln und ein Kleeblatt im All

Alexander Gerst hat schon viel trainiert für seine Reise ins Weltall.
Alexander Gerst hat schon viel trainiert für seine Reise ins Weltall.

Alexander Gerst fliegt zur ISS

shz.de von
23. Mai 2014, 01:40 Uhr

Sein Lieblings-Essen ist schon oben. Wenn der deutsche Raumfahrer Alexander Gerst demnächst ins All fliegt, warten schon Käsespätzle, Würstchen und Grießpudding auf ihn. Das Essen hat er sich gewünscht. Er fliegt am Mittwoch mit einem Russen und einem Amerikaner zur Internationalen Raumstation ISS. Die Männer sollen dort viele spannende Experimente machen. Das Essen ist schon im April mit einem unbemannten Transporter zur ISS geschickt worden. Denn in dem kleinen Raumschiff, mit dem die Männer ins All fliegen, ist nur wenig Platz. Alexander Gerst nimmt auch nur sehr wenige persönliche Dinge mit in den Weltraum. Zum Beispiel einen kleinen Glücksbringer: „Ich habe von meiner Großmutter ein vierblättriges Kleeblatt zugeschickt bekommen“, erzählt der 38-Jährige. „Das kommt noch in mein Gepäck.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert