Menschen : Nonne Andrea löscht Feuer

Andrea Stadermann in Nonnentracht und Feuerwehranzug: Farblich ziemlich ähnlich.
Foto:
Andrea Stadermann in Nonnentracht und Feuerwehranzug: Farblich ziemlich ähnlich.

Wer meint, der Alltag einer Nonne sei ruhig, hat sich getäuscht. Diese Nonne mag Action und rettet Leben.

shz.de von
13. Mai 2017, 03:47 Uhr

In ihrem dicken Feuerwehranzug sieht Andrea Stadermann kaum anders aus, als ihre Kameraden. Trotzdem ist sie etwas Besonderes. Denn läuft sie nicht gerade im Feuerwehranzug herum, trägt sie eine schwarzweiße Tracht. Andrea Stadermann ist Nonne – und dazu auch noch Feuerwehrfrau! Sie arbeitet bei der Freiwilligen Feuerwehr in der Stadt Rüdesheim am Rhein. Dort lernt sie zum Beispiel, wie sie Feuer löscht und Menschen rettet.

Doch wie sieht ein Tag einer Nonne im Kloster eigentlich aus? Häufig haben sie einen streng geregelten Tagesablauf mit festen Zeiten zum Essen, Arbeiten und Beten. Doch wenn Andrea Stadermann gebraucht wird, dann düst sie manchmal auf ihrem Motorroller direkt vom Kloster zur Wache der Feuerwehr. Im Jahr hat sie etwa 40 Einsätze. Der Feuerwehrfrau macht ihre Arbeit auch noch großen Spaß. „Nur zugucken, das ist nicht mein Ding“, sagt sie.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen