Olympia : Nebel macht Probleme

Nebel verdeckt nicht nur die olympischen Ringe, sondern auch die Wettkampf-Stätten.
Foto:
Nebel verdeckt nicht nur die olympischen Ringe, sondern auch die Wettkampf-Stätten.

Erst ist es zu warm, jetzt kann man nichts mehr sehen: Das Wetter macht den Sportlern in Sotschi Ärger.

shz.de von
18. Februar 2014, 01:01 Uhr

Wo sind denn die olympischen Ringe hin? Gestern musste man in der Nähe von Sotschi schon genau hinschauen, um das Zeichen der Olympischen Spiele zu erkennen. In den letzten Tagen lag in den Bergen dichter Nebel. Das Wetter verhinderte nicht nur eine gute Sicht. Die Planer mussten mehrere Wettbewerbe verschieben, zum Beispiel im Biathlon. Die Damen konnten gestern Abend aber starten – und da wurde es richtig spannend. Die Deutsche Evi Sachenbacher-Stehle lief und schoss richtig gut und verfehlte nur knapp die Bronze-Medaille. Aber ein vierter Platz bei Olympia ist ja auch toll!

zur Startseite

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert