zur Navigation springen

Kinotipp : Mogli und seine tierischen Freunde

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Gibt es eigentlich jemanden, der den ebenso lustigen wie spannenden Animationsfilm „Das Dschungelbuch“ nicht kennt? Das ist die Geschichte vom Menschenjungen Mogli, der im Dschungel unter Wölfen aufgewachsen ist und ihn nun verlassen muss. Denn der gefürchtete Tiger Shir Khan hasst Menschen und macht Jagd auf den Jungen.

Warum gibt es jetzt eine neue Verfilmung des Buches von Rudyard Kipling? Weil nun dank fotorealistischer Technik ein Live-Action-Abenteuer daraus entstanden ist. Das heißt, dass der Bär Balu und Panther Baghira, aber auch der hinterhältige Affe King Louie, die verführerische Schlange Kaa und Shir Khan aussehen, als wären sie reale Tiere! Und noch dazu können sie sprechen!

Sehr aufregend geht es in dem Abenteuer „The Jungle Book“ zu, das am kommenden Donnerstag startet, wenn sich Mogli mithilfe seiner Freunde Baghira und Balu auf den Weg in ein Menschendorf macht. Shir Khan ist ihm dabei stets auf den Fersen…

zur Startseite

von
erstellt am 09.Apr.2016 | 01:47 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen