zur Navigation springen

Garten : Mit Tricks zum Riesenkürbis

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Auf den Kern kommt es an – und auf die richtige Pflege: So wird das Gemüse groß.

shz.de von
erstellt am 05.Sep.2015 | 01:32 Uhr

Aus diesem Kürbis könnte man eine Menge Suppe kochen! Aber das will Kürbiszüchter Oliver Langheim gar nicht. Mit seinem Riesenkürbis nimmt er an einem Wettbewerb teil. Damit der Kürbis so groß wurde, probierte der Mann viele Tricks.

Vor rund einem Jahr begann er und bearbeitete den Boden: „Ich nahm Bodenwerte und richtete danach den Boden ein – mit Ahornlaub und verschiedenen Düngern zum Beispiel“, sagt er. „Da kommt Kalk dazu, Magnesium, Kuhmist, Pferdemist und das wird alles untergegraben.“

Außerdem suchte er besondere Kerne aus. „Den richtigen Kern bekommt man nicht im Baumarkt“, sagt Herr Langheim. „Die Kerne besorge ich bei Züchtern oder in bestimmten Läden.“ Diese Kerne wurden im Laufe der Zeit verbessert, damit riesige Kürbisse daraus wachsen können. Welchen Kern er aussucht, dazu berät er sich mit Kürbisfreunden. Manchmal tauschen sie auch untereinander Kerne aus. Drei der Kerne pflanzte er im April ein.

Der größte Kürbis gelang ihm vor vier Jahren. Der war über 400 Kilogramm schwer. Der jetzige Kürbis wiegt ungefähr 380 Kilogramm.

Bis zum 26. September wird der Kürbis aber noch weiterwachsen. „Dann werde ich ihn abschneiden, weil ein Tag danach die Kürbis-Wiegemeisterschaft ist“, so Herr Langheim. „Dieses Jahr könnte der Kürbis es schaffen und den Rekord brechen.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen