Kinofilm : Mit Pferd, Rollstuhl und zu Fuß in die Schule

shz.de von
30. November 2013, 00:33 Uhr

Bei uns ist ein Schulweg meist nicht sehr anstrengend. In die Schule kommen Kinder oft mit den Eltern im Auto. Oder mit der Bahn und im Schulbus. Aber wie kommen Kinder eigentlich in anderen Ländern zur Schule? Dort, wo es keine Autos, keine Bahnen und auch keinen Schulbus gibt? Darüber gibt es jetzt einen Kinofilm. Er heißt „Auf dem Weg zur Schule“ und kommt am Donnerstag, 5. Dezember, ins Kino. Dort kann man zum Beispiel sehen, wie der Junge Jackson in Kenia jeden Tag in die Schule kommt.

Kenia ist ein Land in Afrika. Jackson geht jeden Tag zu Fuß und muss sich manchmal sogar vor wilden Tieren verstecken. Der Film zeigt auch, wie ein Junge aus Asien, der im Rollstuhl sitzt, in die Schule kommt. Und einen anderen Jungen: Der muss in Südamerika mit seiner Schwester jeden Tag lange auf dem Pferd reiten, bis er in der Schule ist. Die Kinder sind übrigens keine Schauspieler, sondern haben das, was in dem Film gezeigt wird, auch wirklich erlebt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen