Sport : Mimo und sein Einrad

dpa_1486cc00fa30f4d8

shz.de von
07. November 2013, 18:20 Uhr

Er fährt ein schmales Geländer hinunter, die Hände nach rechts und links gestreckt – und das alles mit nur einem Rad.„Das sieht gefährlicher aus, als es ist“, sagt Mimo Valentin Seedler und grinst. Mimo ist Einradfahrer. Mit seinem besonderen Hobby wurde der 14-Jährige sogar schon Weltmeister. Das war im letzten Jahr bei der WM in Italien, in der Disziplin „Hindernisse in der Natur“.

Seit er acht Jahre alt ist, fährt Mimo mit dem Einrad durch die Stadt. Mimo kommt aus Leipzig. Sein Vater hatte ihm das Rad geschenkt. Der fährt selber Einrad und lebt als Künstler von seinen Auftritten. Im nächsten Jahr will Mimo wieder bei der Weltmeisterschaft mitmachen. Die ist 2014 in Kanada.Darum übt Mimo täglich mehrere Stunden. Er fährt etwa in einen Park, hüpft über Steine, Treppen oder Baumstämme. Manchmal trainiert Mimo auch in Skateboard-Anlagen.  Seine Kunststücke findest du im Internet wenn du hier klickst.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen