zur Navigation springen
Kindernachrichten

16. Dezember 2017 | 22:16 Uhr

Miese Stimmung vor G20-Treffen

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Politiker aus der ganzen Welt treffen sich diese Woche in Russland.

shz.de von
erstellt am 02.Sep.2013 | 00:31 Uhr

Die Zunge herausstrecken und sich gegenseitig schubsen – das machen die beiden mächtigsten Politiker der Welt bestimmt nicht. Trotzdem: Die Stimmung zwischen den beiden ist mies.

Deshalb werden viele darauf schauen: Wie gehen der Präsident der USA und der Staatschef von Russland miteinander um? Am nächsten Donnerstag und Freitag werden sich die beiden wohl begegnen.

Denn dann findet ein wichtiges Treffen statt – der G20-Gipfel. Dort soll auch Barack Obama auftauchen, der Präsident der USA. Gastgeber des Treffens ist Russland mit seinem Staatschef Wladimir Putin. „Putin wird Obama im Kreis der Kollegen begrüßen und ihm die Hand geben, und dann sehen wir weiter“, sagte ein Berater Putins. Momentan läuft es zwischen den beiden Ländern und ihren Chefs mal wieder nicht so gut. Das liegt unter anderem daran, dass Russland einen Mann bei sich aufgenommen hat. Der Mann heißt Edward Snowden.

Er arbeitete früher für den Geheimdienst der USA. Doch vor wenigen Monaten plauderte er Geheimnisse der USA aus. Dafür wollen die USA ihn vor Gericht stellen.

Aber eigentlich geht es beim G20-Gipfel nicht nur um die USA und Russland. Denn G20 heißt übersetzt Gruppe der 20: Dazu gehören 19 wichtige Länder der Welt und die Europäische Union, kurz EU. Zu diesem Bündnis zählt auch Deutschland. Bei dem Treffen wollen die Politiker unter anderem über die Lage der Wirtschaft sprechen. Auch die Kämpfe in dem Land Syrien werden wohl am Rande ein Thema sein.

Der G20-Gipfel findet in der Nähe von St. Petersburg (gesprochen: Sankt Petersburg) statt. Die Stadt liegt im Westen Russlands am Meer.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen