Sport : Mesut Özil hilft Kindern

Ein Preis für den Fußballstar Mesut Özil: Nicht für Tore, sondern fürs Helfen.
Ein Preis für den Fußballstar Mesut Özil: Nicht für Tore, sondern fürs Helfen.

shz.de von
14. November 2014, 01:06 Uhr

Dieses Mal hatte Mesut Özil ausnahmsweise kein Fußball-Trikot an. Der Mittelfeldspieler war sogar richtig schick angezogen. Er bekam nämlich am Mittwochabend einen Preis überreicht. Nicht für ein gewonnenes Finale oder ein schönes Tor.

Den Preis erhielt Mesut Özil dafür, dass er Kindern hilft. Im Sommer hielt sich der 26-Jährige mehrere Wochen in Brasilien auf. Das große Land liegt in Südamerika. Zusammen mit der Nationalmannschaft holte er den Titel bei der Weltmeisterschaft.

Mesut Özil war aber nicht nur zum Fußballspielen dort. Er spendete auch Geld. Damit konnten 23 Kinder operiert werden. Bei ihnen war zum Beispiel vor der Geburt ein Teil der Lippe und des Gaumens nicht richtig zusammengewachsen. „Die Ärzte haben einen super Job gemacht“, sagte Mesut Özil. „Das Wichtigste ist einfach für mich persönlich, dass ich den Kindern helfe.“ Auch in Zukunft will er sich für sie einsetzen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert