zur Navigation springen

Umwelt : Menschen proben für ein großes Erdbeben

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Wie verhält man sich bei einem Erdbeben? Menschen im Land USA haben das vor Kurzem geübt. Experten sagen nämlich: Im Bundesstaat Kalifornien könnte es mal ein richtig heftiges Erdbeben geben. Es hat sogar schon einen Spitznamen: The Big One. Das bedeutet so viel wie: das Große. Bei der Erdbeben-Probe schminkten sich Leute etwa unechtes Blut ins Gesicht. Helfer übten dann, wie sie Verletzte am besten versorgen. Die Menschen lernten auch, sich auf den Boden zu werfen und dabei ihren Kopf zu schützen. Das müssen sie machen, wenn die Erde zu zittern beginnt. Erdbeben können entstehen, wenn sich große Erdplatten aneinander reiben. Vor allem an den Grenzen der Platten rüttelt es dann manchmal sehr. In Deutschland gibt es keine ganz heftigen Erdbeben. Hier kann es nur manchmal leicht rütteln.

zur Startseite

von
erstellt am 21.Okt.2015 | 01:24 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen