zur Navigation springen

Schule : „Mein Lieblingsfach ist Religion“

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Wenn Jaqueline Jäger (10) nach ihren Lieblingsfach gefragt wird, muss sie nicht lange überlegen: Religion, Kunst, Musik – und zwar in dieser Reihenfolge.

Was ihr an Religion besonders gefällt, sind die Geschichten, die ihre Lehrerin Frau Nill ihr und ihren Mitschülern der Klasse 4b an der Gartenstadtschule in Neumünster so schön erzählt. Jaqueline mag es, wenn man anschließend noch über die Geschichten aus der Bibel spricht, und dass die meistens eine Moral haben – auch „wenn man die manchmal schon erraten kann“, wie sie meint.

Momentan wird in ihrer Klasse etwa gerade die Geschichte von Moses erzählt: Die Tochter des Pharaos findet den kleinen Jungen in einem Binsenkörbchen am Nilufer und adoptiert das Waisenkind. Als sie den Jungen später fragt, ob er lieber Israelit oder Ägypter sein möchte, entscheidet er sich für Ägypter, weil er als Israelit von den anderen Kindern gehänselt wird. Jaqueline weiß längst, worauf das hinauslaufen soll: „Man soll nie jemanden allein nach seiner Herkunft beurteilen.“

Deshalb ist sie sich auch sicher: „Manche meinen, dass man in Religion nichts lernen kann, aber das stimmt nicht!“

zur Startseite

von
erstellt am 27.Feb.2017 | 01:08 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen