zur Navigation springen
Kindernachrichten

11. Dezember 2017 | 09:30 Uhr

Marko – plötzlich ein Star

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 17.Okt.2013 | 00:32 Uhr

So viele Jugendliche möchten gern ein Star werden. Ganz gleich, ob als Topmodel, Stimmwunder oder Supertalent – Hauptsache berühmt! Marko hat diesen Traum nicht. Es passiert ihm einfach: Er wird zufällig zum Star. Dabei hat er nur auf der Rennbahn etwas über drei Rennpferde gehört, ein wenig Geld auf sie gesetzt – und weil sie genau in der Reihenfolge ins Ziel liefen, gewonnen.

Das Geld können er und seine Mutter gut brauchen, denn sie sind immer ein wenig knapp dran. Doch die Reporter-Freundin von Marks Mutter macht gleich eine große Geschichte daraus. Von dem Jungen, der die Zukunft voraussagen kann. Ohne dass er es so richtig will, kommt er in eine Talent-Castingshow. Und wie es der Zufall so will, schafft er es mit ein bisschen Einfühlungsvermögen und etwas Glück tatsächlich, hellzusehen. Marko gewinnt das Finale, streicht ein dickes Preisgeld ein und ist der Star!

Doch das ist erst der Anfang. Denn nun wollen alle Markos Freund sein, alle wollen Autogramme, die süße Elena will in der Klasse neben ihm sitzen und sein Freund Greg nutzt als Markos Manager dessen angebliches Talent, um in der Schule einiges „in Ordnung“ zu bringen. Doch irgendwann kippt die Stimmung und Marko lernt die Kehrseite des Ruhms kennen.

In „Star“ erzählt der Autor Salah Naoura, wie es für einen Jugendlichen sein kann, wenn er plötzlich im Rampenlicht steht. Für Marko hat der Ruhm gute und schlechte Seiten. In dem Buch werden die Castingshows nicht verurteilt, aber trotzdem wird klar, dass es nicht glücklich macht, ein Teil davon zu sein.Salah Naoura, „Star“. Ab 11 Jahren. 208 Seiten. 12,95 Euro. Verlag: Beltz & Gelberg.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen