zur Navigation springen

Tiere : Löwen in der Nachbarschaft

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Die Massai in Kenia und in anderen Ländern in Ostafrika wissen, wie man mit wilden Tieren lebt.

shz.de von
erstellt am 13.Jan.2016 | 01:36 Uhr

Ein Hund, ein Schaf, ein Huhn. Manche Tiere in unserer Nachbarschaft sind für uns nicht ungewöhnlich. Aber einen Löwen haben hierzulande nur wenige Leute in der Nachbarschaft. Für die Massai sind Löwen hingegen ganz normal.

Die Massai leben im Osten von Afrika. Dort wohnen manche von ihnen dicht an dicht mit den Raubkatzen zusammen. Zum Beispiel nahe eines Nationalparks im Land Kenia.

Schon die Kinder dort wissen genau, wie sie mit den gefährlichen Tieren umgehen müssen. Sie lernen zum Beispiel: Löwen, die brüllen, beißen nicht. Erst wenn sie schweigen, droht Gefahr. Denn dann sind die Raubkatzen auf der Jagd und schleichen sich an ihre Beute heran.

Die Löwen können den Massai große Probleme bereiten. Zum Beispiel, wenn sie ihre Kühe oder Ziegen töten. Es wird einiges getan, um die Tiere vor den Löwen zu schützen. Man stellt etwa gute Zäune auf. Oder auch Löwen-Lampen. Die leuchten in der Nacht immer wieder die Gehege an. Das soll die hungrigen Löwen abschrecken.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen