zur Navigation springen

Buchtipp : Lisa, Parvati und die Löwenbande

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 02.Jan.2014 | 15:29 Uhr

Lisa ist neidisch. Ihre große Schwester ist so cool, sie hat sogar schon eine eigene Bande: die Löwenbande. Nie darf Lisa mit Leonie und den anderen spielen. Sie sagen, sie wäre viel zu jung und total ängstlich.

Beim Spaziergang durchs Dorf entdeckt Lisa, dass in der Brombeervilla eine neue Familie eingezogen ist – und trifft Parvati. Sie kommt eigentlich aus Indien und ist hierher gezogen, weil ihr Papa eine neue Arbeitsstelle gefunden hat. Doch Parvati und ihr Vater sind nicht allein, sie haben fast alle ihre Verwandten mitgebracht, die ab jetzt auch in dem großen Haus wohnen.

Schnell werden Parvati und Lisa beste Freundinnen und haben viel Spaß. Zusammen besuchen sie Oma Friedchen und putzen mit ihr das ganze Haus.

Inzwischen schleicht die Löwenbande durch die Gärten der Nachbarschaft, immer auf der Suche nach neuen Abenteuern. Als Leonie und ihre Freunde plötzlich in Gefahr geraten, müssen Lisa und Parvati die angeblich so starken Löwen retten.

Es ist sehr interessant Dinge über die indische Kultur zu lesen und mehr über die Menschen und deren Sprache zu erfahren. Im Buch passieren viele Dinge neben der Hauptgeschichte, der Freundschaft der Mädchen. Deswegen wird es nie langweilig.

Marianne Efinger, „Lisa und die Brombeerprinzessin“. Ab 8 Jahren. 176 Seiten. 12,99 Euro. Verlag: Arena.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert