Politik : Lisa (9) und Martin (7) treffen Barack Obama

Hier begrüßen Lisa und Martin den Präsidenten des Landes USA.
Foto:
Hier begrüßen Lisa und Martin den Präsidenten des Landes USA.

Beim großen Politiker-Treffen G7 heißen Kinder die Staatschefs willkommen.

shz.de von
08. Juni 2015, 01:59 Uhr

Der Präsident des Landes USA ist ein wichtiger Mann. Er heißt Barack Obama. Viele Leute würden ihn gern einmal treffen.

Die neun Jahre alte Lisa Bachmaier und ihr sieben Jahre alter Bruder Martin aus Bayern hatten gestern Gelegenheit dazu.

Barack Obama ist gerade in Bayern zu Besuch. Dort trifft er sich mit anderen Politikern auf einem Schloss. Auch Angela Merkel, die Kanzlerin von Deutschland, ist dabei. Gestern landete Barack Obama auf dem Flughafen in München. Lisa und Martin durften ihn direkt am Flugzeug begrüßen. Dafür hatten sie sich vorher beworben. „Der ist schon ganz nett“, sagte Martin danach. „Er hat mich gefragt, wie ich heiße und wie alt ich bin“, erzählte Lisa. „Blöd war nur, dass wir so früh aufstehen mussten.“ Lisa und Martin durften auch den Chef der Regierung von Großbritannien begrüßen. Das ist Premierminister David Cameron.

Das Treffen auf dem Schloss dauert zwei Tage. Es heißt G7-Gipfel. G7 steht für „Gruppe der Sieben“. Denn die Staatschefs und Regierungschefs von sieben Ländern – USA, Deutschland, Kanada, Großbritannien, Italien, Frankreich und Japan – kommen dabei zusammen. Auch Politiker aus anderen Ländern werden bei Gesprächen mitmachen.

Die Politiker sprechen über wichtige Themen. Es geht zum Beispiel um den Schutz der Umwelt oder um den Kampf gegen schlimme Krankheiten. Die Politiker wollen auch darüber sprechen, wie man die Arbeitsbedingungen der Menschen verbessern kann.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen