Licht aus für die Umwelt

shz.de von
29. März 2015, 16:20 Uhr

Dunkle Kirchen, Häuser, berühmte Gebäude – am Wochenende war nicht unbedingt Stromausfall. Sondern überall auf der Welt machten die Menschen mit bei einer Umwelt-Aktion. Sie hieß „Earth Hour“. Städte und Leute zu Hause schalteten für eine Stunde das Licht aus. Sogar der berühmte Eiffelturm in Paris blieb dunkel.

Wenn wir Licht benutzen, verbrauchen wir nämlich Strom. Diesen Strom herzustellen, belastet zum Teil unser Klima. Vor allem genau dann, wenn dabei das Gas Kohlendioxid entsteht. Wer also Strom spart und häufiger mal das Licht ausknipst, tut etwas für die Umwelt. Also Licht aus – nicht nur zur „Earth Hour“.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen