zur Navigation springen

Buchtipp : Leon und der magische Füller

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 26.Sep.2017 | 01:08 Uhr

Leon findet Bücher lesen total doof. Er versteht nicht, was seine kleine Schwester Mira daran findet. Das ist doch sterbenslangweilig!

Als Leon eines Tages einen myteriös aussehenden Füller im Schaufenster eines Ladens in der Einkaufsstraße entdeckt, ändert sich seine Meinung über Bücher komplett. Der Füller spricht mit ihm! Nach dem Kauf bricht allerdings ein Chaos aus, denn der Stift verbirgt magische Kräfte in sich und richtet damit viel Unheil und Chaos an.

Plötzlich sind nämlich alle Buchstaben verschwunden, egal wo Leon hinschaut. Zurückgeben kann er den Stift auch nicht mehr, denn der Laden ist verschwunden. Zusammen mit seiner Schwester versucht er, das Schlimmste abzuwenden. Nur leider ist dies schwerer als gedacht…

Die Geschichte hat mich gefesselt, und ich wollte beim Lesen unbedingt wissen, wie sie ausgeht.

Sabine Kruber, „Leon Reed Zack ins Abenteuer“. Ab 9 Jahren. 224 Seiten. 9.99 Euro. Verlag: Oetinger 34.
 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen