zur Navigation springen
Kindernachrichten

23. November 2017 | 18:00 Uhr

Leute : Leben für die Schimpansen

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Jane Goodall wird heute 80 Jahre alt. Sie hat sich wie kein anderer für die Affen eingesetzt.

shz.de von
erstellt am 03.Apr.2014 | 01:15 Uhr

  Ihr größter Wunsch zum Geburtstag? Freiheit für die Schimpansen, sagt Jane Goodall. „Das wäre wirklich das schönste Geschenk“. Jane Goodall ist eine berühmte Affen-Forscherin. Seit mehr als 50 Jahren erforscht sie Schimpansen – und kämpft für sie. Heute wird sie 80 Jahre alt.

Im afrikanischen Land Republik Kongo hat Jane Goodall zum Beispiel eine Art Heim für Schimpansen eingerichtet. Dort werden kranke Tiere gepflegt. Oder junge Schimpansen versorgt, die keine Eltern mehr haben. Wenn die Schimpansen fit und groß genug sind, werden sie in die Freiheit entlassen. Auf eine von drei kleinen Inseln.

Schimpansen sind vom Aussterben bedroht. Das liegt zum Beispiel daran, dass Menschen den Lebensraum der Tiere zerstörten. Aus dem Heim von Jane Goodall sollen einmal 60 Tiere auf die Inseln gebracht werden. Doch das ist nicht so einfach. Manche Tiere schaffen es nicht gleich ohne Hilfe, zu überleben. Sie müssen dann wieder zurück in das Heim. Für Jane Goodall und ihre Helfer ist es also gar nicht so leicht, den Schimpansen ihre Freiheit zurückzugeben.

Als die Forscherin im vergangenen Jahr einen Schimpansen auf einer der Inseln aussetzte, erzählte sie von ihrem Geburtstagswunsch. Im Internet ist ein Video von der Freilassung zu sehen. Der Schimpanse verabschiedet sich darin von seiner Beschützerin. Er nimmt sie in den Arm, bevor er dann in den Urwald trottet.

Das Video ist auf Englisch, aber man versteht auch so, worum es geht: Einen Link dazu findest du hier.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert