zur Navigation springen

Kino : Laserschwert–Kämpfe im Kinosaal

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

„Star War“ läuft seit zwei Wochen in den Kinos. Der Film hat weltweit schon sehr viel Geld eingespielt.

shz.de von
erstellt am 01.Jan.2016 | 17:52 Uhr

Den Tag hatten sich Fans seit Langem dick im Kalender angestrichen. Der neue „Star-Wars“-Film „Das Erwachen der Macht“ läuft schon seit zwei Wochen im Kino – und hat Platz eins fest im Griff. Schon mehrere Millionen Besucher saßen seit seinem Start am 17. Dezember 2015 in den Kinositzen. An Tag zwölf hat die Weltraumsaga seit Kinostart schon mehr als eine Milliarde Dollar (etwa 920 Millionen Euro) eingespielt.

Natürlich brach der neue Star-Wars-Streifen auch einige Rekorde. In Deutschland hat zum Beispiel noch nie ein Film am ersten Wochenende so viel Geld in die Kassen gebracht. Ebenso war das in den Ländern USA und Kanada. In China läuft der Film erst am 9. Januar an.

Die Geschichte spielt 30 Jahre nach dem bekannten „Star Wars“-Film „Die Rückkehr der Jedi-Ritter“. Kein Wunder, dass Han Solo und Prinzessin Leia jetzt deutlich älter sind. Auch der zottelige Chewbacca hat inzwischen einige graue Haare – ist aber immer noch Han Solos treuer Begleiter.

Die neue große Heldin heißt aber Rey. Sie ist eine junge Frau, die ohne Familie lebt. Im Film trifft Rey auf Finn, einen ehemaligen Stormtrooper-Soldaten. Die beiden müssen sich gegen einen neuen Bösewicht behaupten. Der heißt Kylo Ren und will Luke Skywalker finden. Der hat sich irgendwo in der Galaxie versteckt.

So beginnt ein spannendes Abenteuer, in dem es wieder jede Menge Action-Szenen und Laserschwert-Kämpfe gibt.

Wenn du den Film allein sehen willst, musst du aber mindestens zwölf Jahre alt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen