zur Navigation springen

Raumfahrt : Kurz vor dem Start vom Weltraumbahnhof

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 28.Mai.2014 | 01:02 Uhr

Heute Abend um kurz vor 22 Uhr geht es los: Dann startet der deutsche Raumfahrer Alexander Gerst ins Weltall. Viele Menschen sind deshalb schon richtig aufgeregt.

Es gibt Sendungen im Fernsehen, die den Start mit der Sojus-Rakete zeigen. Und: Hier kann man Alexander Gerst im Internet beim Abheben zusehen.

Starten wird die Rakete mit Alexander Gerst und seinen zwei Mitreisenden vom Weltraumbahnhof Baikonur. Der Bahnhof heißt genau wie eine Stadt in der Nähe. Er liegt im Land Kasachstan. Das ist ein Land in Asien, es grenzt unter anderem an Russland. Auch Alexander Gerst ist schon in Baikonur. Er bereitet sich dort auf den Flug vor. Die drei Raumfahrer machten dort zum Beispiel Sicherheitstests.

Alexander Gersts Vater, seine zwei Brüder und seine Oma sind ebenfalls dort – und werden sich den Start gespannt ansehen. Rund sechs Monate soll Alexander Gerst auf der Internationalen Raumstation ISS bleiben. Er wird dort Experimente betreuen und zu mindestens einem Außeneinsatz ins All aussteigen.Über all das will er auch immer wieder in seinem Blog im Internet schreiben. Er möchte etwa erzählen, wie es sich anfühlt, unsere Erde aus dem All zu sehen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert