zur Navigation springen

Sport-Kolumne : Was ist los beim BVB?

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

NIklas und Jannick analysieren die Lage beim Bundesligisten.

shz.de von
erstellt am 24.Okt.2014 | 01:02 Uhr

Wir fragen uns, warum der BVB in der Bundesliga so schlecht ist und in der Champions League wie ausgewechselt spielt. In der Bundesliga steht der BVB nach acht Spielen auf Platz 14 mit 7 Punkten – und einer miesen Tordifferenz. Doch in der Champions League schaffen sie es nach nur drei Spielen auf den ersten Platz – mit 9 Punkten und einer überragenden Tordifferenz. In der Bundesliga trifft Borussia Dortmund an diesem Wochenende auf Hannover 96. Wir haben uns den Verein im Rückblick genauer angesehen.

In den letzten Spieltagen verloren die Spieler des BVB sehr unglücklich. Ende September trafen sie auf Schalke 04. Sie waren überlegen, doch verloren mit 1:2. Am 04. Oktober kam der HSV als Gast ins Ruhrgebiet. Dortmund war favorisiert, doch das konnten sie nicht auf dem Platz zeigen und verloren mit 0:1, so begann die derzeitige Krise.

Am vergangenen Spieltag trafen sie nun auf den Aufsteiger 1. FC Köln. Sie hatten sehr große Hoffnungen, da Gündogan, Reus und Mchitarjan nach einer Verletzung zurück kamen. Doch es endete wieder mit einer unglücklichen Niederlage.


In der Champions League sieht es ganz anders aus

Das erste Gruppenspiel der Gruppe D gewann Dortmund Mitte September mit 2:0 gegen Arsenal London. Anfang Oktober war der BVB in Anderlecht zu Gast, und siegte mit 0:3. Während sie in der Bundesliga Woche für Woche versagten, spielten die Dortmunder in der Champions League weiterhin souverän. Am Mittwoch gewann der BVB überraschend hoch gegen den 18-maligen Türkischen Meister Galatasaray Istanbul mit 0:4.

Woran liegt’s? In der Bundesliga ist der BVB hinten sehr offen und vorne sehr schlampig. In der Champions League dagegen steht der BVB hinten sehr sicher und vorne nutzen fast alle Chancen, doch es bleibt weiterhin ein Rätsel. Wir wünschen dem BVB noch viel Glück in der Bundesliga und in der Champions League.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert