Minecraft-Youtuber : Paluten und die Schmahamas

Bei einer Autogrammstunde  in Hamburg hat Helen (11) Paluten, der eigentlich Patrick Meyer heißt, getroffen. Das Interview musste sie dann aber doch online führen – es warteten einfach zu viele Fans auf den 30-jährigen Youtube-Star. Etwa 2000 Menschen wollten sich ihre Ausgabe von Palutens Buch „Die Schmahamas-Verschwörung“ signieren lassen.
Bei einer Autogrammstunde in Hamburg hat Helen (11) Paluten, der eigentlich Patrick Meyer heißt, getroffen. Das Interview musste sie dann aber doch online führen – es warteten einfach zu viele Fans auf den 30-jährigen Youtube-Star. Etwa 2000 Menschen wollten sich ihre Ausgabe von Palutens Buch „Die Schmahamas-Verschwörung“ signieren lassen.

Kina-Reporterin Helen (11) interviewt den Youtuber Patrick Meyer.

shz.de von
08. Mai 2018, 20:35 Uhr

In einem Minecraft-Abenteuer auf Youtube hat Paluten eine eigene Welt erschaffen. In seinem Buch, das eine Fortsetzung der Youtube-Serie ist, reist er in dieser Minecraft-Freedom-Welt auf die Schmahamas, wo die Schmalamas leben. Helen hat das Buch gelesen – und dem Autor einige Fragen dazu gestellt.

Nicht unbedingt jeder Youtuber bringt ein eigenes Buch heraus. Was hat dich dazu verleitet, eins zu schreiben?
Meine Zuschauer haben sich immer eine Fortsetzung von Freedom gewünscht, und die Herausforderung, mal ein neues Medium auszuprobieren, hat mich schon gereizt. Die logische Konsequenz (abgesehen von einem richtigen Animationsfilm) war dann ein Buch.

Wie  bist  du  auf  die Idee mit den Schmahamas und den Schmalamas gekommen?
Wenn ich mich recht erinnere, kam die Idee mit den Schmalamas tatsächlich von meiner Mutter. Nicht unbedingt der Name, aber sie fand die Lamas in meinem Projekt Minecraft Exit ganz „putzig“.

Bist du bei Autogrammstunden sehr aufgeregt?
Öffentliche Auftritte lösen bei mir immer eine gewisse Nervosität aus. Trotzdem mag ich es, auch mal über meinen eigenen Schatten zu springen, um ein paar Leute glücklich zu machen.

Bei der Autogrammstunde in Hamburg kamen viel mehr Fans, als du in der Zeit treffen konntest. Wie geht es dir damit, dass einige weinend weggehen, weil sie nicht mehr drankamen?
Das tut mir auf jeden Fall sehr leid, denn sowas will ich natürlich auf keinen Fall. Bei der Autogrammstunde lief leider bei der Organisation einiges schief, worauf ich keinen Einfluss hatte. Für die Zukunft werden wir, mein Management und ich, mehr Einfluss auf solche Veranstaltungen nehmen, damit so etwas nicht passieren kann.

Die Schmahamas Verschwörung ist dein erstes Buch. War dir bei einem eigenen Buch etwas besonders wichtig?
Eigentlich wollte ich damit bloß nicht auf die Schnauze fliegen, und ich glaube, das hat hingehauen. Besonders wichtig war mir auch noch, dass es die Welt von Minecraft Freedom einfängt, und ich wollte auch viele Zeichnungen drinhaben.

Stell dir vor, die ganze Geschichte mit Evil wäre im echten Leben geschehen. Also, er hätte dich und deine Freunde bedroht, wäre dann aber auf eure Seite gewechselt und hätte sich schließlich anscheinend für euch geopfert. Dann taucht er plötzlich nach langer Zeit wieder auf. Würdest du ihm vertrauen?
Jeder Mensch hat eine zweite Chance verdient. Natürlich muss man eine solche Person dann besonders im Auge behalten, aber ich bin der Meinung, dass Menschen – und verrückte grüne Klone – sich ändern können.

Ich persönlich war ein bisschen enttäuscht, dass der restliche Freedom Squad nicht dabei war. Gab es einen Grund, warum GLP, Zombey und Maudado nicht am Abenteuer mitgewirkt haben?
Wie die anderen sich in den einzelnen Freedom Folgen verhalten, war ihnen meist selbst überlassen, und vor allem, was sie sagen. Es wäre komisch gewesen, ihnen in einem Buch ständig Wörter in den Mund zu legen.

Können wir mit einer Fortsetzung rechnen?
Lassen wir uns einfach mal überraschen. Ich bin erstmal happy, dass das Buch so positiv von meinen Zuschauern aufgenommen wurde. Aber vielleicht gibt es ja 2019/2020 einen Animations-Kinofilm. Ja, okay, wird es wohl nicht geben. Aber man darf ja noch träumen!


 

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen