Buchtipp : Malala im Einsatz für Kinderrechte

Malala Yousafzai  / Patricia McCormick, „Malala. Meine Geschichte“. Ab 12 Jahren. 272 Seiten. 12,99 Euro. Verlag: Fischer KJB.
Malala Yousafzai / Patricia McCormick, „Malala. Meine Geschichte“. Ab 12 Jahren. 272 Seiten. 12,99 Euro. Verlag: Fischer KJB.

shz.de von
04. Mai 2015, 01:54 Uhr

Was würdest du machen, wenn dich Terroristen bedrohen würden, nur weil du zur Schule gehen willst? Für das Mädchen Malala war das jeden Tag so. Aber sie ist weiter zur Schule gegangen und hat für das Schulrecht von Mädchen in Pakistan gekämpft. Eigentlich dürfen alle Kinder in Pakistan zur Schule gehen. Aber die Taliban verbieten es einfach den Mädchen. Sie sagen, dass Allah ( das ist das arabische Wort für den einen Gott) das nicht duldet.

Ein Krieg bricht in Malalas Heimatstadt zwischen der Pakistanischen Armee und den Taliban aus. Die Taliban müssen sich zurückziehen, kämpfen aber im Untergrund weiter. Im Oktober 2012 schießen die Terroristen auf Malala auf dem Heimweg von der Schule. Sie wird schwer verletzt. Um ihr Leben zu retten, wird sie nach England gebracht, wo Malala für mehrere Jahre mit ihrer Familie lebt. Auch fern ihrer Heimat gibt sie nicht auf. Sie setzt sich für das Recht auf Freiheit und Bildung für Kinder auf der ganzen Welt ein. 2014 bekommt Malala für ihren Mut als Jüngste in der Geschichte den Friedensnobelpreis.

Ich finde dieses Buch sehr gut, weil es eine so unglaubliche, aber wahre Geschichte erzählt, wie selbst ein Kind die Welt verändern kann.

Malala Yousafzai  / Patricia McCormick, „Malala. Meine Geschichte“. Ab 12 Jahren. 272 Seiten. 12,99 Euro. Verlag: Fischer KJB.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen