zur Navigation springen

Filmfest : Berlin im Ausnahmezustand

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Roter Teppich, Schauspieler, Regisseure – so aufregend ist das Filmfest in der deutschen Hauptstadt.

shz.de von
erstellt am 13.Feb.2015 | 01:10 Uhr

Alles dreht sich nur noch um Schauspieler, Premieren, roten Teppich, Blitzlichtgewitter und Kino, Kino, Kino. Das Berlinale-Fieber hat die ganze Stadt erfasst und jeder versucht dabei zu sein. Vor allen Kinos gibt es lange Schlangen, jeder Zweite trägt eine Jute-Tasche mit dem Goldenen Bären drauf. Für diesen Preis sind viele Filmemacher aus 72 Ländern nach Berlin gekommen. Sie alle wollen gewinnen. Wie im Sport gibt es bei dem

Film-Festival unterschiedliche Wettbewerbe. Bei der Berlinale heißt einer davon „Generation“. In diesem Wettbewerb werden Kinderfilme aus der ganzen Welt gezeigt, die man sonst nicht im Kino sieht. Die Filmemacher bewerben sich um den „Gläsernen Bären“.

Kina-Reporter Emil und seine Schwester Wanda haben für uns die Berlinale besucht und sich zwei Filme angeschaut.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen