zur Navigation springen

Tiere : Kattas am Morgen: Erst mal aufwärmen!

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 16.Apr.2014 | 01:18 Uhr

Ah, herrlich, so ein Bad in der Sonne! Das scheinen die drei Kattas auf dem Bild zu denken.

Die Tiere hocken sich gern mal in die Sonne, meist morgens. Denn in ihrer Heimat Madagaskar können die Nächte kühl sein. Die Kattas wärmen sich dann am Morgen erst mal auf. Madagaskar ist eine Insel im Indischen Ozean.

Zum Aufwärmen setzen die Tiere sich mit aufrechtem Oberkörper hin, spreizen die Beine und stützen die Arme auf die Oberschenkel. Ein bisschen sieht das aus, als ob sie Yoga machen würden.

Wenn die Kattas gut durchgewärmt sind, gibt es Frühstück. Die Tiere gehen dann also auf Nahrungssuche.

Am liebsten mögen sie Früchte oder Blätter. Die finden sie oft auf Bäumen, deshalb müssen die Halbaffen gut klettern können. Kattas machen sogar auf glatten Felsen weite Sprünge. Ihr langer, schwarz-weiß geringelter Schwanz hilft ihnen dabei, Balance zu halten. Die Kattas sind die meiste Zeit ihres Lebens auf den Bäumen unterwegs.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert