zur Navigation springen

Spieltipp : Käsesorte oder Kartenspiel?

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Blitzschnelle Duelle

„Äh...!“ – Ja, genau: „Äh“ ist das Wort, das in „Blitz-Dings“ mit Abstand am häufigsten fällt. Und dabei sollt ihr doch nur ganz einfache Begriffe nennen, zum Beispiel eine Insektenart, ein Kartenspiel, eine Käsesorte oder einen Politiker. Kann das denn wirklich so schwer sein? Ja, es kann.

Reihum deckt ihr jeweils eine Karte auf und bildet damit vor euch einen Stapel. Auf jeder Karte steht ein Oberbegriff ein großes farbiges Symbol. Liegt bei euch dasselbe Symbol wie bei einem anderen Spieler, löst dies ein Duell aus und ihr müsst den zu seiner Karte passenden Begriff rufen. Und er euren. Wer schneller ist, gewinnt die Karte des anderen. Aufgepasst auf Kettenreaktionen: Nach dem Einkassieren des Gewinns liegt eine andere Karte oben. Sofort kann es das nächste Duell geben.

Vor allem mit vielen Spielern verläuft „Blitz-Dings“ äußerst rasant. Es geht hin und her, ein Duell jagt das nächste. Und hättet ihr soeben noch gewonnen, wenn ihr einen Beruf ruft, muss es plötzlich ein deutscher Berg sein. Ein deutscher Berg? Moment, es liegt euch auf der Zunge. Das war doch... „Äh!“ Wer beim Spielen viel zu lachen haben möchte, liegt bei „Blitz-Dings“ genau richtig.


Andrew Innes, „Blitz-Dings“. Für drei bis sechs Spieler ab 10 Jahren. 13 Euro. Verlag: Kosmos.

zur Startseite

von
erstellt am 09.Mai.2014 | 01:57 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert