zur Navigation springen

Hörbuch : Käpt'n Sharky besucht die Wikinger

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Michi und Käpt'n Sharky sind schwer beschäftigt. Sie wollen einen Schatz bergen. Plötzlich hören sie Stimmen. Es sind zwei große und kräftige Kerle. Sharky stellt sich ihnen als Pirat vor.

Doch davon sind die beiden wenig beeindruckt. Schließlich sind die beiden Männer auch Piraten. Es sind zwei Wikinger. Sie laden Sharky und seine Mannschaft ein, mit ihnen ins Wikingerdorf zu kommen. Zu der Mannschaft von Sharky gehört der Affe Fips, der Papagei Coco und eine Ratte, die schlecht hört. Unterwegs treffen sie auf Olof. Er ist schon lange ein großer Feind der Wikinger und will das Dorf angreifen. Doch Sharky macht seinen neuen Freunden Mut. Also nehmen die Wikinger den Kampf mit Olof auf und rammen ihn mit ihrem Boot. Olof ist total verdutzt, dass sich die Wikinger nicht in die Flucht schlagen lassen. Er schmiedet einen neuen Plan, wie er die Wikinger erschrecken kann. Auf der anderen Seite überlegen die Wikinger, was sie mit Olof und seinen Kumpanen anstellen können.

Die Geschichte ist spannend erzählt. Zwischendurch wird sie von fetzigen Songs unterbrochen. An vielen Stellen ist die Geschichte auch sehr lustig. Vor allem dann, wenn die Ratte mal wieder etwas völlig falsch versteht, weil sie so schwerhörig ist.

Jutta Langreuter, „Käpt'n Sharky bei den Wikingern“. Ab 6 Jahren. Hörbuch auf 1 CD. 11,95 Euro. Verlag: Coppenrath.

zur Startseite

von
erstellt am 16.Sep.2014 | 01:33 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert