zur Navigation springen

Eurovision Song Contest : Jetzt darf Naidoo doch nicht singen

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 22.Nov.2015 | 18:44 Uhr

Über den Sänger Xavier Naidoo hörte man in den letzten Tagen viel. Denn es hieß: Er soll nächstes Jahr für Deutschland bei einem großen Musik-Wettbewerb antreten. Der Wettbewerb heißt abgekürzt ESC. Der lange Name lautet „Eurovision Song Contest“ (gesprochen: jurowischn song kontest). Doch eine Menge Menschen fand es nicht gut, dass Xavier Naidoo (Foto) für Deutschland singen soll. Die Leute schimpften darüber etwa viel im Internet. Sie finden: Xavier Naidoo vertritt merkwürdige Ansichten. Auch manche seiner Liedtexte kritisieren sie. Weil die Kritik so groß war, nahmen die Verantwortlichen am Wochenende ihre Entscheidung zurück. Xavier Naidoo soll nun doch nicht zum ESC fahren. Menschen, die den Sänger mögen, finden das schade. Sie finden zum Beispiel, dass die Kritik an ihm sehr hart war. Es sei erschütternd, wie mit Xavier Naidoo umgegangen worden sei, meinte zum Beispiel Schauspieler Til Schweiger auf Facebook. Wer nun für Deutschland beim ESC singt, ist noch nicht klar.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen