Menschenskinder : Jessica ist Logo-Reporterin

Gehört der gehörnte Helm wirklich zu den Wikingern? Dazu befragt Kinder-Reporterin Jessica vor der Kamera einen Experten.
Foto:
1 von 4
Gehört der gehörnte Helm wirklich zu den Wikingern? Dazu befragt Kinder-Reporterin Jessica vor der Kamera einen Experten.

Wie kommt man ins Fernsehen? Ein Mädchen aus Norderstedt hat sich schlau gemacht und es geschafft.

shz.de von
16. April 2018, 18:37 Uhr

Ein bisschen aufgeregt war Jessica schon bei ihrem ersten Einsatz als Logo-Kinderreporterin. Ihre Aufgabe: Einen Wikinger-Experten in Haithabu vor laufender Kamera zu interviewen. „Aber dann war es eigentlich alles ganz entspannt“, sagt die Zwölfjährige am Tag nach dem Drehtermin. Hier findest du Jessicas Logo-Beitrag.

Jessica kommt aus Norderstedt. Später einmal möchte sie als Reporterin oder Moderatorin arbeiten. Und die Kindernachrichten-Sendung Logo! fand sie schon immer toll. „Im Internet habe ich gesehen, dass sie bei Logo! Kinderreporter aus Hamburg und Umgebung suchen“, erzählt Jessica. Ein Jahr ist das her. Mit einem Video hat sie sich beworben. „Darin habe ich erzählt, welche Hobbys ich habe – Ballett tanzen, Schwimmen und Waveboarden. Und dass ich ein Meerschweinchen habe.“ Es dauerte dann nicht lange, bis sich das ZDF-Team meldete und die Schülerin zu Probeaufnahmen ins Studio einlud. Sie führte ein Interview und machte Ansagen vor der Kamera. Das hat sie gut gemacht – und damit war Jessica Logo-Reporterin.

Als Logo-Kinderreporter können sich Kinder von 9 bis 11 Jahren bewerben. Sie sollten neugierig sein und gern vor der Kamera stehen. Auch Kinder, die noch nicht so lange in Deutschland sind und nicht perfekt Deutsch sprechen, sind willkommen. Mehr erfahrt ihr hier.

An einem windigen, aber sonnigen Tag trifft sie das Team im Wikinger-Museum Haithabu in Schleswig. Sie wird vom Pressesprecher begrüßt und Logo-Redakteurin Karola Körber erklärt, wie der Dreh läuft.

Dann geht es los. „Waren die Wikinger wirklich so brutale Krieger und die Schrecken der Weltmeere?“, fragt Jessica den „Wikinger“ Kai Zausch. Der erklärt der jungen Reporterin, dass seine Vorfahren zwar auch mutig und wild sein konnten, in Haithabu aber ganz friedlich Handel betrieben haben. Und dann wird es doch noch ein bisschen aufregend: Jessica und Kai fechten einen kleinen Kampf mit Holzschwertern aus. Jessica hat ziemlich viel Spaß – und freut sich schon auf ihren nächsten Einsatz als Logo-Reporterin.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen